Jugend ... erhebe deine Stimme - Europa hört dich!

Diese Internationale Jugendbegegnung von CPM + e.p.a. bringt 60 Jugendliche aus Lissabon (PT) Hamburg (DE), Liverpool (UK), Ljubljana (SI), Málaga (ES), Bratislava (SK) and Palermo (IT) vom 18. Juli - 1. August 2013 in Slowenien zusammen.

Wir kommen in Bohinjsko Jezero an, wir werden Ljubljana besuchen, wir werden einige Tage in der Europäischen Jugendhauptstadt 2013 Maribor verbringen und auch Portorož an der Adria kennenlernen. Alle schönen Orte könnt ihr euch im folgenden Video schon mal anschauen.

In den 14 Tagen werden alle Jugendlichen ihre Projekte und Stadtteile vorstellen. Wir werden viel über das Leben in Slowenien erfahren. Jede Gruppe wird ihren extra für die Jugendbegegnung erarbeiteten Mitmach-Workshop zum Thema "Young people, raise your voice - Europe can hear you!" präsentieren. Wir möchten untereinander Einblicke in unsere verschiedenen Kulturen, Länder und Regionen gewähren und wir werden gemeinsam einen interkulturellen Abend mit selbstgekochten Köstlichkeiten gestalten. Wir besuchen Orte mit historischem und kulturellem Besonderheiten und wir - als junge EuropäerInnen - organisieren in Slowenien gemeinsam ein paar kreative Aktionen auf öffentlichen Plätzen, z.B. Spielaktionen für Kinder und Familien, eine Modenschau mit selbstgebastelter Recyclingmode. Wir freuen uns auf den Austausch mit Jugendlichen verschiedener Länder und Kulturen.

Das Programm - das wir auf unserem Vorbereitungstreffen vom 11. - 14. Mai in Ljubljana weiterentwickelt haben - umfasst: tägliche Treffen im großen Plenum mit vielen spielerischen Aktionen, unsere Workshops zum Thema, Diskussionen in kleinen (gemischten und sortierten) Gruppen, Treffen mit lokalen Jugendinitiativen und politischen Entscheidungsträgern, Projektbesuche, interkulturelle Aktionen in den besuchten Stadtteilen, Evaluationen (zur Halbzeit und am Ende), die Planung der zukünftigen Zusammenarbeit der beteiligten Partner ...

 

Ein Programmentwurf kann hier runtergeladen werden:

 

Dieses Projekt wird von der
Europäischen Union unterstützt